Das Madrigal und die "Neue Disziplin" Ein assoziativer Streifzug

Dick, Leopold (20 May 2021). Das Madrigal und die "Neue Disziplin" Ein assoziativer Streifzug In: Madrigal: Performing the public space. Bremen. 20.05.2021.

[img] Slideshow
Das Madrigal und die Neue Disziplin.pdf
Restricted to registered users only

Download (3MB) | Request a copy

Der Beitrag befasst sich mit der Frage: Wo glimmt die Glut des Renaissance-Madrigals als performative Praxis weiter auf dem Gebiet der zeitgenössischen Musik? Zu diesem Zweck werden zunächst einige zentrale Merkmale des Madrigals aus heutiger Praxisperspektive dingfest gemacht, die nach wie vor ausgesprochen modern wirken: Das gemeinschaftliche Singen oder im weiteren Sinne das Musikmachen als soziale Interaktion in kleinem Rahmen; die dezidiert interdisziplinäre Ausrichtung; die Verbindung von innovativem Komplexitätsanspruch und einer antielitären Weltzuwendung; die Situations- und Ortsspezifik der Kunstform. Dieses Set an Merkmalen bietet sich als Brille an, um einen bestimmten Bereich der gegenwärtigen Musikpraxis aus einem besonderen Blickwinkel zu betrachten. Eine Reihe an Stückbeispielen aus dem Repertoire der sogenannten "Neuen Disziplin" werden deshalb dahingehend untersucht, auf welche unterschiedlichen Arten sie den Geist des Madrigals ins Heute übersetzen.

Item Type:

Conference or Workshop Item (Paper)

Division/Institute:

Bern Academy of the Arts > Institute Interpretation
Bern Academy of the Arts > Institute Interpretation > Intersection of Contemporary Music

Name:

Dick, Leopold

Subjects:

M Music and Books on Music > M Music

Language:

German

Submitter:

Leopold Dick

Date Deposited:

03 Sep 2021 10:00

Last Modified:

23 Dec 2021 15:15

Uncontrolled Keywords:

Madrigal, Neue Disziplin, Zeitgenössische Musik, Öffentlicher Raum, Ortsspezifik

ARBOR DOI:

10.24451/arbor.15318

URI:

https://arbor.bfh.ch/id/eprint/15318

Actions (login required)

View Item View Item
Provide Feedback