Eltern eines Kindes des dritten Geschlechts werden

Zulauf, Saskia; Frei, Anna; Origlia Ikhilor, Paola (2019). Eltern eines Kindes des dritten Geschlechts werden Obstetrica(10), 08-13. Schweizerischer Hebammenverband (SHV)

[img] Text
Obstetrica_10_2019_Zulauf_Frei_Origlia_Ikhilor.pdf - Published Version
Restricted to registered users only
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (363kB) | Request a copy

Jährlich werden in der Schweiz rund 40 Paare Eltern eines Kindes mit uneindeutigem Geschlecht. Intergeschlechtlichkeit stellt in der Schweiz immer noch ein Tabu dar. Eine Bachelorthesis widmete sich den Erfahrungen von betroffenen Eltern. Diese berichteten von herausfordernden Seiten der Diagnose ihres Kindes, aber auch wie es ihnen gelang, die anfänglichen Ängste und Verunsiche- rungen zu überwinden. In ihrer Vorbildfunktion für Eltern können Hebammen eine Reihe von unterstützenden Massnahmen treffen.

Item Type:

Journal Article (Original Article)

Division/Institute:

Health Professions
Health Professions > Midwifery
Health Professions > G Teaching

Name:

Zulauf, Saskia;
Frei, Anna and
Origlia Ikhilor, Paola0000-0002-7140-7559

Subjects:

R Medicine > RG Gynecology and obstetrics
R Medicine > RJ Pediatrics
R Medicine > RJ Pediatrics > RJ101 Child Health. Child health services

ISSN:

1662-5862

Publisher:

Schweizerischer Hebammenverband (SHV)

Language:

German

Submitter:

Jean Anthony Grand-Guillaume-Perrenoud

Date Deposited:

03 Dec 2019 13:33

Last Modified:

18 Dec 2020 13:29

Uncontrolled Keywords:

Intersexualität, elterliche Erfahrungen, Gesundheitsfachpersonen, Hebammen, Betreuung

ARBOR DOI:

10.24451/arbor.9040

URI:

https://arbor.bfh.ch/id/eprint/9040

Actions (login required)

View Item View Item
Provide Feedback