Täglich zwischen Physiologie und Medikalisierung

Zaugg, Sibil; Antener, Sophie; Origlia Ikhilor, Paola (2019). Täglich zwischen Physiologie und Medikalisierung Obstetrica, 116(1/2), pp. 14-19. Schweizerischer Hebammenverband (SHV)

[img] Text
Obstetricao.pdf - Published Version
Restricted to registered users only
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (325kB) | Request a copy

Die Geburt in den Kliniken ist zuweilen stark medikalisiert, während bei Hebammen ein von Physiologie geprägtes Berufsverständnis vorherrscht. Eine Bachelorthesis untersuchte, inwiefern Hebammen ein solches Spannungsfeld wahrnehmen und ob es einen Einfluss auf ihre Arbeitszufriedenheit hat. Sie berichteten über einen aufreibenden Kampf für die Physiologie, fragwürdige Indikationen und eine wenig frauenzentrierte Betreuung aufgrund einer vorgegebenen Spitalroutine.

Item Type:

Journal Article (Original Article)

Division/Institute:

Department of Health Professions > Abteilung Geburtshilfe > Master of Science (MSc) Geburtshilfe
Department of Health Professions > Abteilung Geburtshilfe > Angewandte Forschung und Entwicklung Geburtshilfe
Department of Health Professions > Abteilung Geburtshilfe > Bachelor of Science (BSc) Geburtshilfe

Name:

Zaugg, Sibil; Antener, Sophie and Origlia Ikhilor, Paola

Subjects:

B Philosophy. Psychology. Religion > BF Psychology
H Social Sciences > H Social Sciences (General)
R Medicine > RA Public aspects of medicine > RA0421 Public health. Hygiene. Preventive Medicine
R Medicine > RG Gynecology and obstetrics

ISSN:

1662-5862

Publisher:

Schweizerischer Hebammenverband (SHV)

Language:

German

Submitter:

Jean Anthony Grand-Guillaume-Perrenoud

Date Deposited:

25 Sep 2019 09:12

Last Modified:

09 Dec 2019 13:32

ARBOR DOI:

10.24451/arbor.8020

URI:

https://arbor.bfh.ch/id/eprint/8020

Actions (login required)

View Item View Item
Provide Feedback