Bauphysiker legen beim Schallschutz den Finger auf die wunde Stelle

Geyer, Christoph; Schlegel, Stefan; Harder, Ralf (2017). Bauphysiker legen beim Schallschutz den Finger auf die wunde Stelle Schweizer Holzrevue(10/11), pp. 2-5.

[img] Text
Bauphysiker legen beim Schallschutz den Finger auf die wunde Stelle.pdf - Published Version
Restricted to registered users only
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (528kB) | Request a copy

Rohbauansicht eines viergeschossigen Mehrfamilienhauses aus Brettsperrholz-Rippenelementen vor der Montage von Wand- und Bodenaufbauten. Zwischen den Rippen der Decke wird die für guten Schallschutz essentielle Schüttung eingebracht. Darauf kommt ein Aufbau mit Unterlagsboden, der exakt abgestimmt sein muss. Die Deckenuntersicht in Holz ist bereits fertig. Die Bauelemente können zusätzlich eine raumakustisch wirksame Profilierung mit Schallabsorber erhalten.

Item Type:

Journal Article (Original Article)

Division/Institute:

Department of Architecture, Wood and Civil Engineering

Name:

Geyer, Christoph; Schlegel, Stefan and Harder, Ralf

Language:

German

Submitter:

Admin import user

Date Deposited:

12 Feb 2020 15:16

Last Modified:

12 Feb 2020 15:16

Related URLs:

ARBOR DOI:

10.24451/arbor.6878

URI:

https://arbor.bfh.ch/id/eprint/6878

Actions (login required)

View Item View Item
Provide Feedback