Zwischen Kontrolle und Therapie: Eine evolutionäre Konzeptanalyse von Intensivbetreuung in der stationären Akutpsychiatrie.

Zehnder, Ursina; Rabenschlag, Franziska; Panfil, Eva-Maria (2014). Zwischen Kontrolle und Therapie: Eine evolutionäre Konzeptanalyse von Intensivbetreuung in der stationären Akutpsychiatrie. Psychiatrische Praxis, 42(02), pp. 68-75. Georg Thieme Verlag 10.1055/s-0034-1387244

Full text not available from this repository. (Request a copy)

Einleitung: Aufgrund des schwerwiegenden Eingriffs in die Privatsphäre und einer hohen Ressourcen- und Kostenintensität ist eine wissenschaftliche Konzeptualisierung von Intensivbetreuung gefordert für Forschung und Praxis. Methode: Evolutionäre Konzeptanalyse. Ergebnisse: Die Vorbedingungen, Eigenschaften und Konsequenzen des Konzepts der Intensivbetreuung lassen sich in insgesamt 8 Kategorien einteilen. Sie bewegen sich in einem Spannungsfeld von Kontrolle und Therapie sowie Sicherheit der Betroffenen und Absicherung der Professionellen. Schlussfolgerung: Die Ergebnisse erlauben Intensivbetreuung von anderen Überwachungsmaßnahmen zu unterscheiden, gezielt zu erforschen und weiterzuentwickeln.

Item Type:

Journal Article (Original Article)

Division/Institute:

School of Health Professions

Name:

Zehnder, Ursina;
Rabenschlag, Franziska and
Panfil, Eva-Maria

ISSN:

0303-4259

Publisher:

Georg Thieme Verlag

Language:

German

Submitter:

Admin import user

Date Deposited:

03 Oct 2019 10:20

Last Modified:

03 Oct 2019 10:20

Publisher DOI:

10.1055/s-0034-1387244

URI:

https://arbor.bfh.ch/id/eprint/5973

Actions (login required)

View Item View Item
Provide Feedback