Studiendesigns überdenken - sensomotorische Effekte einbeziehen (Interview)

Swittala, Annette; Best, Wolfgang; Baur, Heiner (2018). Studiendesigns überdenken - sensomotorische Effekte einbeziehen (Interview) Orthopädieschuhtechnik, 12(3), e0172334. Maurer

[img] Text
Einlagen studiendesigns überdenken.pdf - Published Version
Restricted to registered users only
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (808kB) | Request a copy

Häufig werden Einlagen eingesetzt, um Überlastungsbeschwerden im Sport zu behandeln. Die Ergebnisse klinischer Untersuchungen sprechen dafür, doch der wissenschaftliche Nachweis für die zugrunde liegenden Wirkmechanismen steht noch aus. Prof. Heiner Baur hat den Effekt unterschiedlich hoher Längswölbungsstützen, die häufig zur Vermeidung einer Überpronation eingesetzt werden, auf die Rückfußeversion und die Tibiarotation untersucht [2]. Auch er konnte keinen systematischen Effekt nachweisen. Doch das heißt nicht, dass Einlagen nicht wirken, erklärt er im Interview. Vielmehr könnte es sinnvoll sein, nicht nur mechanische Effekte von Einlagen zu untersuchen, sondern auch sensomotorische beziehungsweise neuromuskuläre Effekte in den Blick zu nehmen.

Item Type:

Journal Article (Original Article)

Division/Institute:

School of Health Professions
School of Health Professions > Physiotherapy
School of Health Professions > Physiotherapy > Neuromuscular Control

Name:

Swittala, Annette;
Best, Wolfgang and
Baur, Heiner0000-0002-4780-225X

ISSN:

0344-6026

Publisher:

Maurer

Language:

German

Submitter:

Admin import user

Date Deposited:

09 Oct 2019 12:13

Last Modified:

25 May 2021 15:02

ARBOR DOI:

10.24451/arbor.5592

URI:

https://arbor.bfh.ch/id/eprint/5592

Actions (login required)

View Item View Item
Provide Feedback