Häufigkeit von und Mortalität bei Hochbaueinstürzen

Proske, Dirk; Schmid, Michael (2021). Häufigkeit von und Mortalität bei Hochbaueinstürzen Bautechnik, 98(6), pp. 423-432. Wiley-Blackwell - STM 10.1002/bate.202100004

Full text not available from this repository. (Request a copy)

Der Beitrag befasst sich mit der Bestimmung der Einsturzhäufigkeiten von Hochbauten bzw. Gebäuden für verschiedene Länder und Regionen. Zunächst werden entweder direkte Angaben des Gebäudebestands verwendet oder Gebäudebestände über Ersatzparameter abgeschätzt. Die Einsturzereignisse wurden aus der Tagespresse oder aus der Literatur entnommen. Neben der Berechnung der Einsturzhäufigkeiten werden auch die Mortalitäten durch Gebäudeeinstürze bestimmt. Dazu wurden wiederum Angaben aus der Tagespresse oder Literatur verwendet. Außerdem erfolgt eine kurze Diskussion der Ursachen der Gebäudeeinstürze. Für Industrieländer ergibt sich eine mittlere jährliche Einsturzhäufigkeit von 2,4 × 10–7 pro Jahr und für Entwicklungsländer von 4,7 × 10–6 pro Jahr. Die mittlere Mortalität liegt bei 9,8 × 10–8 für die Industrieländer und 1,5 × 10–6 pro Jahr für die Entwicklungsländer. Die Ursachen von Gebäudeeinstürzen liegen in den Entwicklungsländern – und damit bei der überwiegenden Anzahl der Einstürze – in der ungenügenden Qualifikation der Beteiligten.

Item Type:

Journal Article (Original Article)

Division/Institute:

School of Architecture, Wood and Civil Engineering
School of Architecture, Wood and Civil Engineering > AHB Teaching

Name:

Proske, Dirk and
Schmid, Michael

Subjects:

T Technology > TA Engineering (General). Civil engineering (General)
T Technology > TH Building construction

ISSN:

0005-6820

Publisher:

Wiley-Blackwell - STM

Submitter:

Dirk Proske

Date Deposited:

21 Jun 2021 10:04

Last Modified:

13 Aug 2021 08:15

Publisher DOI:

10.1002/bate.202100004

URI:

https://arbor.bfh.ch/id/eprint/14951

Actions (login required)

View Item View Item
Provide Feedback