Aus der Zeit vor Welte: Der Melograph – von einer Utopie der Aufklärung zum industriellen Erzeugnis

Bacciagaluppi, Claudio (2010). Aus der Zeit vor Welte: Der Melograph – von einer Utopie der Aufklärung zum industriellen Erzeugnis In: Harenberg, Michael; Weissberg, Daniel (eds.) Klang (ohne) Körper. Spuren und Potenziale des Körpers in der elektronischen Musik (pp. 119-146). Bielefeld: transcript

[img] Text
KoK_Bacciagaluppi.pdf - Published Version
Restricted to registered users only
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (2MB) | Request a copy

1905 stellten Edwin Welte und Karl Bockisch das erste Modell des Welte-Mignon vor. Mit dem Lochstreifen-Verfahren der beiden Erfinder konnte man erstmals die Interpretation eines Pianisten aufzeichnen und diese auf einem Klavier reproduzieren. Weltes Erfindung war jedoch keine creatio ex nihilo – weshalb in diesem Artikel die Geschichte des Strebens nach musikalischer Reproduktion beleuchtet werden soll.

Item Type:

Book Section (Book Chapter)

Division/Institute:

Bern Academy of the Arts
Bern Academy of the Arts > Institute Interpretation

Name:

Bacciagaluppi, Claudio0000-0003-4376-2809;
Harenberg, Michael and
Weissberg, Daniel

Subjects:

M Music and Books on Music > ML Literature of music
T Technology > T Technology (General)

ISBN:

978-3-8376-1166-3

Publisher:

transcript

Language:

German

Submitter:

Daniel Allenbach

Date Deposited:

14 Jun 2021 10:00

Last Modified:

09 Oct 2021 13:37

Related URLs:

ARBOR DOI:

10.24451/arbor.14756

URI:

https://arbor.bfh.ch/id/eprint/14756

Actions (login required)

View Item View Item
Provide Feedback