Zwangsmassnahmen in der Psychiatrie bleiben ein heikles Unterfangen

Münger, Simone (2019). Zwangsmassnahmen in der Psychiatrie bleiben ein heikles Unterfangen impuls : Magazin des Departements Soziale Arbeit(3), pp. 17-20. Berner Fachhochschule BFH, Soziale Arbeit

[img]
Preview
Text
Impuls 2019 Zwangsmassnahmen in der Psychiatrie bleiben ein heikles Unterfangen.pdf - Published Version
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (411kB) | Preview

Trotz schweizweit geltenden Regelungen bleiben Zwangsmassnahmen in der Psychiatrie sowohl für die Betroffenen als auch für die rechtsanwendende Ärzteschaft und die Pflegenden schwierig. Ein Forschungsprojekt der BFH kommt zum Schluss, dass nach wie vor Verbesserungsbedarf besteht.

Item Type:

Newspaper or Magazine Article

Division/Institute:

Social Work > Social Intervention focus area

Name:

Münger, Simone

Subjects:

H Social Sciences > H Social Sciences (General)
K Law > K Law (General)

ISSN:

1661-9412

Publisher:

Berner Fachhochschule BFH, Soziale Arbeit

Language:

German

Submitter:

Simone Münger

Date Deposited:

19 Apr 2021 14:51

Last Modified:

19 Apr 2021 14:51

ARBOR DOI:

10.24451/arbor.14537

URI:

https://arbor.bfh.ch/id/eprint/14537

Actions (login required)

View Item View Item
Provide Feedback