The Lifestyle Change Group Program for the Treatment of Obesity(BASEL) is Effective but not Cost-Covering

Goetschmann, Mara; Nickolai, Beate; Hegar, Karin; Fäh, David; Kiss, Caroline Michaela (2020). The Lifestyle Change Group Program for the Treatment of Obesity(BASEL) is Effective but not Cost-Covering Aktuelle Ernährungsmedizin, 45(3), pp. 172-181. Georg Thieme Verlag 10.1055/a-1066-4267

[img] Text
220_10-1055-a-1066-4267.pdf - Published Version
Restricted to registered users only
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (1MB) | Request a copy

Hintergründe Gruppenprogramme zur Adipositastherapie unter Alltagsbedingungen sind wenig untersucht. Diese Studie analysiert das interprofessionelle Behandlungsprogramm bei Adipositas mit den Schwerpunkten Ernährungsverhalten und Lebensstiländerung (BASEL) bezüglich Effektivität und betrieblicher Wirtschaftlichkeit. Material und Methodik Retrospektive Untersuchung der Gewichtsentwicklung von Programmstart bis Programmende sowie bis zum Nachtreffen. Analyse der Zusammenhänge zwischen einer Gewichtsreduktion ≥ 5 % und weiteren Faktoren durch eine multivariate logistische Regression. Zusätzlich erfolgte eine Kostenanalyse. Ergebnisse Die 454 Teilnehmenden hatten ein mittleres Ausgangsgewicht von 114 kg (68–195 kg), BMI 40 kg/m2 (25,2–63,7), waren 46 Jahre (17–75) und mehrheitlich Frauen (72 %). Bei Programmende lag die mittlere Gewichtsreduktion bei 4,9 % (SD ± 4,2 %) (44,3 % erreichten Reduktion ≥ 5 %; 11,5 % erreichten Reduktion ≥ 10 %). Beim Nachtreffen (n = 256) betrug die Reduktion 7 % (SD ± 6,4 %) (33,5 % erreichten Reduktion ≥ 5 %; 16,7 % erreichten Reduktion ≥ 10 %). Personen, die ≥ 75 % der Lektionen und das Nachtreffen besuchten, hatten bei Programmende eine 3,8-mal höhere Chance zur erfolgreichen Gewichtsreduktion (≥ 5 %), als Personen, die < 75 % der Lektionen besuchten und nicht zum Nachtreffen erschienen (p = < 0,001). Der Kostendeckungsgrad des Programms lag bei 66 %. Schlussfolgerung Das BASEL ist ein effektives Adipositas-Behandlungsprogramm, wobei die regelmäßige Teilnahme mit einem besseren Therapieerfolg assoziiert war. Über die Hälfte der Personen mit hoher Teilnahmerate erzielten eine klinisch relevante Gewichtsreduktion von ≥ 5 %. Das Programm ist aufgrund tiefer Gruppentarife der Krankenversicherer in der Schweiz für Anbieter nicht kostendeckend.

Item Type:

Journal Article (Original Article)

Division/Institute:

Health Professions
Health Professions > Nutrition and Dietetics

Name:

Goetschmann, Mara;
Nickolai, Beate;
Hegar, Karin;
Fäh, David and
Kiss, Caroline Michaela0000-0001-9079-3988

Subjects:

R Medicine > R Medicine (General)

ISSN:

0341-0501

Publisher:

Georg Thieme Verlag

Language:

German

Submitter:

David Fäh

Date Deposited:

09 Dec 2020 10:24

Last Modified:

09 Dec 2020 10:24

Publisher DOI:

10.1055/a-1066-4267

ARBOR DOI:

10.24451/arbor.13667

URI:

https://arbor.bfh.ch/id/eprint/13667

Actions (login required)

View Item View Item
Provide Feedback