Recht auf Hilfe in Notlagen und Geisteshaltung : Zum Nichteintreten auf Gesuch um Nothilfe gem. Art. 12 BV

Studer, Melanie (2019). Recht auf Hilfe in Notlagen und Geisteshaltung : Zum Nichteintreten auf Gesuch um Nothilfe gem. Art. 12 BV Schweizerische Zeitschrift für Sozialversicherung und berufliche Vorsorge, 63(6), pp. 340-344. Stämpfli

[img] Text
notlage-und-geisteshaltung_szs-6_2019_mstuder.pdf - Published Version
Restricted to registered users only
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (109kB) | Request a copy

Im Urteil 8C_850/2018 vom 12. Juni 2019 hielt das Bundesgericht fest, dass keinen Anspruch auf Hilfe in Notlagen (Art. 12 BV) hat, wer mit einer geänderten Geisteshaltung in der Lage wäre, für sich selbst zu sorgen. Diese einschränkende Definition der Notlage erweist sich in Anbetracht der Funktion von Art. 12 BV für die Soziale Sicherheit als problematisch.

Item Type:

Journal Article (Original Article)

Division/Institute:

Social Work

Name:

Studer, Melanie

Subjects:

K Law > K Law (General)

ISSN:

0255-9072

Publisher:

Stämpfli

Language:

German

Submitter:

Melanie Studer

Date Deposited:

16 Nov 2020 12:20

Last Modified:

16 Nov 2020 12:20

Uncontrolled Keywords:

Hilfe in Notlagen; Subsidiarität; Geisteshaltung; Selbstverschulden

ARBOR DOI:

10.24451/arbor.13405

URI:

https://arbor.bfh.ch/id/eprint/13405

Actions (login required)

View Item View Item
Provide Feedback