Volkswirtschaftliche Bedeutung Olympische Winterspiele Graubünden 2022

Rütter, Heinz; Schmid, Christian; Hoff, Oliver; Nathami, Carsten; Schwehr, Tonio; Kempf, Hippolyt; Stopper, Marco; Weber, Andreas Christoph; Stettler, Jürg; Preuss, Holger (2013). Volkswirtschaftliche Bedeutung Olympische Winterspiele Graubünden 2022 Rüschlikon: Rütter+Partner

[img]
Preview
Text
Kempf_2013_Volkswirtschaftliche Bedeutung Olympische Winterspiele Graubünden 2022.pdf - Published Version
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (2MB) | Preview

Der Verein Graubünden 2022 beabsichtigte, sich als offizielle Kandidatur der Schweiz für die Olympischen Winterspiele 2022 zu bewerben. Im Hinblick auf die politische Diskussion und das Kandidaturdossier zur Bewerbung wurde das Forschungsnetzwerk Rütter Soceco, Eidgenössische Hochschule für Sport Magglingen EHSM und Institut für Tourismuswirtschaft ITW Hochschule Luzern beauftragt, die potenziellen wirtschaftlichen Wirkungen der Olympischen Winterspiele auf die Austragungsregion und die gesamte Schweiz zu analysieren. Die Studie gliedert sich in zwei Hauptteile und eine Zusammenfassung der Erkenntnisse. Der erste Teil des Berichts, der am 30. Oktober 2012 publiziert wurde, fokussiert auf den wirtschaftlichen Primärimpuls (Budgets und touristische Ausgaben) und die damit verbundenen volkswirtschaftlichen Wirkungen von Graubünden 2022. Er weist die direkten und indirekten Wertschöpfungs- und Beschäftigungswirkungen sowie die Steuerwirkungen im Kanton Graubünden und in der übrigen Schweiz aus, unter besonderer Berücksichtigung der Wirkungen auf den Tourismus. Für den Gesamtbericht wurden die Wirkungen für die drei Regionen Davos/Kloster, Oberengadin und „“übrige Region““ regionalisiert. Der zweite Teil der Studie zeigt die potenziellen langfristigen Wirkungen (Legacy) von Graubünden 2022 qualitativ auf. Dabei werden acht Themen unterschieden und die wichtigsten mit der Durchführung verbundenen Risiken dargestellt. Wie die Potenziale ausgeschöpft werden, wird wesentlich davon abhängen, dass die Legacyaspekte frühzeitig in die Planung der OWS Graubünden 22 einbezogen werden.

Item Type:

Book (Monograph)

Division/Institute:

Swiss Federal Institute of Sports Magglingen SFISM > EHSM - Sportökonomie

Name:

Rütter, Heinz;
Schmid, Christian;
Hoff, Oliver;
Nathami, Carsten;
Schwehr, Tonio;
Kempf, Hippolyt;
Stopper, Marco;
Weber, Andreas Christoph;
Stettler, Jürg and
Preuss, Holger

Publisher:

Rütter+Partner

Language:

German

Submitter:

Admin import user

Date Deposited:

26 May 2021 10:54

Last Modified:

22 Jun 2022 10:55

Related URLs:

Additional Information:

Die Erlaubnis, diese PDF-Datei im ARBOR-Repository zu veröffentlichen, wurde eingeholt

Uncontrolled Keywords:

Olympische Winterspiele Graubünden 2022 Volkswirtschaftliche Auswirkungen

ARBOR DOI:

10.24451/arbor.10409

URI:

https://arbor.bfh.ch/id/eprint/10409

Actions (login required)

View Item View Item
Provide Feedback